Kurzlebige Liebeswesen

Eine Natufreundin hat sich angesichts des schönen Fotos vor kurzem mit einer Frage an uns gewandt, die wir gerne beantworten. Auf diesem Bild ist ein wunderschönes Eintagsfliegenmännchen zu sehen. Das Stadium, das er nun erreicht hat, ist nur noch der Liebe gewidmet… er wird  nach dem Fotoshooting  auf dem Hochzeitsflug noch ein Weibchen verführen.

Seine filigrane Schönheit hat einen Grund: bei erwachsenen Eintagsfliegen gehts nicht mehr um Nahrungserwerb (die wasserlebendes Larven essen und wachsen am Grund von Gewässern). Mundwerkzeuge und Darm sind nun reduziert, alles ist dünn, zerbrechlich.
Eintagsfliegen müssen jetzt vor allem hoch fliegen können, um sich in der Luft zu verpaaren. Keine Zeit mehr für Profanes, das Leben währt nur noch Stunden.

Dass es ein Männchen ist sehe ich an den zwei kurzen Anhängen am Körperende (sehen aus wie kleine Zangen), die zusätzlich zu den drei langen Schwanzanhängen am Foto recht gut zu sehen sind.

Die Eintagsfliege am Bild gehört zur Gattung Ephemera. In Oberösterreich ist vor allem die Ephemera danica weit verbreitet und wichtig für unsere Flüsse.

Genau diese Tiere fliegen übriges gerade auch an der Aschach, also fahr mit bei unserer nächsten Bootstour und lass dich verzaubern vom Hochzeitsflug der Ephemeriden!

Dieser Beitrag wurde unter Fauna & Flora abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>