Unter Strom: Die Flussmuschel

Bug

Bug

Das Tier des Jahres 2013 liebt sauberes, kühles Wasser, hat einen Fuß und lebt zumeist unter Wasser. Dort wo sie lebt kann man bedenkenlos baden und weiß, dass auch der Fischbestand gesund ist. Sie reagiert so sensibel auf Verschmutzung da ist kein Test mehr nötig.

Man glaubt es kaum aber auch Muscheln haben ein vorne und hinten. Auf der einen Seite strömt das Wasser ein und nach der Filterung durch die Kiemen auf der Rückseite wieder aus.

Gott sei Dank sehen wir das braun-gestreifte Tier jetzt wieder öfter. Es war schon so gut wie ausgestorben. Für die Tierschützer ist dies ein erster Erfolg. Sie hoffen, dass die Flussmuschel bald wieder so häufig ist wie einst. Deshalb wurde sie auch 2013 zum Weichtier des Jahres gewählt. Wir finden sie auf unseren Touren im polnischen Bug ebenso wie auf der Aschach.

Wer mehr wissen will besucht am besten http://naturschutzbund.at/natur-des-jahres/weichtier-des-jahres/weichtier-leser/items/id-2012-flussmuschel-40unio-crassus41.html oder liest über den Bestand der gemeinen Flussmuschel bei den OÖ Landesmuseen weiter http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/CAR_182_102_0101-0112.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Fauna & Flora abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Unter Strom: Die Flussmuschel

  1. Hallo,
    ich bin eine gebürtige Pergerin – habe dort noch mein Elternhaus. Jetzt in
    der Pension möchte ich die Flüsse meiner alten Heimat – Naarn, Aist, Donau ..
    auch aus einer neuen Perspektive kennenlernen.
    Als Kinder haben wir übrigens in der Naarn Flußkrebse und auch Flußmuscheln
    gefunden und immer auf eine Perle gehofft!

    Können Sie hier etwas für 1-Tagsausflüge anbieten?

    Ich freue mich auf eine Nachricht, Annemarie Heindl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>